Kirschen und Steinobst

Das Steinobst ist unsere Sommerkultur

Knapp 30 % unserer Anbaufläche wird vom Steinobst belegt. Hier beginnt ab Ende Juni die Ernte mit den Süß- und Sauerkirschen. Im Anbau sind die Kirschen die kompliziertesten und anspruchsvollsten Früchte. Das beginnt schon mit der Auswahl der Anbaufläche.

Die Kirschen bekommen immer den besten Boden des Betriebes. Wird ein neuer Kirschbaum gepflanzt, dann dauert es fast 10 Jahre bis mit der richtigen Ernte begonnen werden kann. Die ersten Jahre benötigt der Baum zum Auswachsen. Aber auch wenn die Fruchtbarkeit (Ernte) einsetzt, macht es uns die Kirsche nicht gerade einfach. Die erste Angstphase beginnt mit der Obstblüte. Da die Kirschen viel früher blühen als die Äpfel, sind sie wesentlich anfälliger gegen Nachtfrost. Außerdem kann man die zarten Kirschblüten nicht durch das Eineisen mit Wasser vor dem Frost schützen, da sonst die Blüten verkleben und sie nicht mehr von den Bienen bestäubt werden.

Seit 2020 bauen wir auf unserem Betrieb auch Aprikosen an.

Frühstücksbuffet

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz für unser legendäres Frühstück.